Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

      

Mein Bild vom Kind                                             

 

Das Kind soll Akteur seiner eignen Entwicklung sein.

Ich biete ihm vielfältige Möglichkeiten und Bedingungen, damit es Schöpfer seiner Umwelt wird.

Ein Kind hat Bedürfnisse, seine Welt zu erforschen und zu begreifen. Es will sich sprachlich äußern, eigenständig tätig sein und ist wissbegierig.

 

Ich sehe das Kind, das kreativ und selbstständig ist, das Zuneigung, Gefühl und den Wunsch etwas zu lernen, auszudrücken vermag.

Ich stehe nicht über dem Kind, sondern hinter ihm, beobachte und berate es, begleite es und lasse Fehler zu.

Ich bewahre ihm die Freude am Spiel, am Tun, am Verstehen und an seiner Kreativität.

                                      ICH LASSE DAS KIND- KIND SEIN

Den Kindern werden Freiräume gewährt, ihre Wünsche und Vorstellungen akzeptiert und respektiert.

In erster Linie bin ich Vertrauensperson der Kinder, aber auch Erzieher.

Ich lerne gemeinsam mit den Kindern, begleite sie in ihrer Entwicklung und schaffe Bedingungen zur aktiven Teilnahme am Gruppenalltag.